Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Lutz Richter

Anfrage zum Thema Arbeitsagentur Aufgrund eines SZ Artikel vom 01.12.2015

 


- wie viele Facharbeiterstellen, Meisterstellen, Ingenieurs- und adäquate stellen sind jeweils unter
diesen im Text genannten 1500 freien Stellen?
- (Frau Hildebrand behauptet weiter, dass 45% der Arbeitslosen auf Helferstellen fokusiert seien.)
Heißt das, dass Arbeitslose mit fachlicher Qualifikation lieber unqualifizierte Stellen wollen? Oder
heißt das, dass die Arbeitslosen dezeit gar nicht die Qualifikation haben, um auf dem Arbeitsmarkt
als Fachkräfte nachgefragt zu werden?
- Qualifikation kann durch Arbeitslosigkeit entwertet werden. wie viele Arbeitslose aus den
Rechtskreisen SGB ll und SGB lll haben als Ursprungsqualifikation Facharbeiter, wie viele Meister
und wie viele Ingenieur oder Adäquates angegeben?
- Wenn die Wirtschaft zuerst Fachkräfte nachfragt, ist es angezeigt, das entsprechende Fachwissen
bei den Arbeitslosen zu stabilisieren oder sogar neu zu schaffen,
- Wie viele Maßnahmen, beide Rechtskreise, der Stabilisierung von Fachwissen für Fachaöeiter, für
Meister, für Ingenieure wird das Arbeitsamt im Jahr durchgeführt bzw iniziiert haben?
- Wie viele Ausbildungen, beide Rechtskreise, je zu Facharbeiter, Meister, lngenieure wird das
Arbeitsamt im Jahr initiiert haben?

 

Mit freundlichem Gruß

Lutz Richter

Kreisrat


Hier finden Sie die Antwort des Landrates.