Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag der Fraktion DIE LINKE zum Thema Wiedereinführung der Jahreskarte im VVO-Tarifsystem

Der Kreistag beschließt:

  1. Der Kreistag beauftragt den Landrat und die Vertreter des Landkreises in der Zweckverbandsversammlung des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) auf der nächsten Sitzung zu beantragen, dass die Jahreskarte im Tarifgebiet wieder eingeführt wird.
  2. Der Kreistag ist über den Fortgang zu informieren.

 

Begründung:

Mit der Tarifänderung des VVO zum 1. August 2017 wurde unter anderem das Angebot der Jahreskarte in der Tarifstruktur ersatzlos gestrichen. Dies führt gerade bei Berufspendlern, die bewusst den ÖPNV der Fahrt im eigenen PKW vorziehen, zu erheblichen Mehrkosten, die weit über die jährlichen Tarifanpassungen hinausgehen.

Die Antragstellerin fordert mit ihrem Antrag den Landrat und die Mitglieder des Kreistages die in der Zweckverbandsversammlung des VVO Mitglieder sind auf, in der nächsten Verbandversammlung einen Antrag zu stellen, der das Ziel hat, die Jahreskarte schnellstmöglich wieder einzuführen.

Es ist absurd, von Attraktivitätssteigerungen des ÖPNV zu sprechen und dann im selben Atemzug diejenigen zu bestrafen, die regelmäßig den ÖPNV für ihren Arbeitsweg und privat nutzen. 

Mit freundlichen Grüßen

Verena Meiwald

Fraktionsvorsitzende